New PDF release: Absatzmittlergerichtetes, identitätsbasiertes

By Philip Maloney, Prof. Dr. Christoph Burmann

ISBN-10: 3835009389

ISBN-13: 9783835009387

Philip Maloney entwickelt ein Modell für das absatzmittlergerichtete, identitätsbasierte Markenmanagement, dessen Gegenstand die Wirkungszusammenhänge zwischen verschiedenen Stellhebeln und dem model dedication sowie dem Verhalten von Absatzmittlern sind. Die theoretischen Überlegungen werden mittels einer umfangreichen empirischen Untersuchung am Beispiel einer führenden Marke aus dem Premiumsegment der Küchenmöbelbranche fundiert.

Show description

Read or Download Absatzmittlergerichtetes, identitätsbasiertes Markenmanagement PDF

Similar german_1 books

Download e-book for kindle: Die Nacht der Wölfin by Kelley Armstrong

Elena Michaels ist eine attraktive junge Journalistin. Und wie jede Frau hat sie ihre Geheimnisse. Nichts Au? ergew? hnliches, oder? Doch Elena hat ein Geheimnis, das sie zur au? ergew? hnlichsten Frau ? berhaupt macht:Sie ist ein Werwolf. Der einzige weibliche Werwolf auf Erden.

Additional info for Absatzmittlergerichtetes, identitätsbasiertes Markenmanagement

Example text

RRSHUDWLRQ PLW GHU 3RJJHQSRKO Möbelwerke GmbH anhand verschiedener Kriterien, welche einen möglichst repräsentativen Auszug der Händler und Kunden des Unternehmens sicherstellen sollten. FKH³ (DMK) bestätigt. ³142 Es zeigt sich also, dass der von GOFF ET AL. (1997) und REYNOLDS und BEATTY (1999) aufgezeigte Zusammenhang zwischen dem Verhalten eines Absatzmittlers gegenüber den Endkunden und dem Image der Endkunden von der vertretenen Herstellermarke in dieser Branche besonders evident ist.

10. Das Markenimage ist definiert als ÄLQGHU3V\FKHUHOHYDQWHUH[WHUQHU=LHOJUXSSHQIHst verankertes, verdichtetes, wertendes VorstelOXQJVELOG YRQ HLQHU 0DUNH³ %URMANN/MEFFERT (2005a), S. 53. Vgl. 2 . 35 Vgl. DE CHERNATONY (1999); BURMANN/MEFFERT (2005b), S. 106. 6 Zur Notwendigkeit einer Integration der Absatzmittler in die Führung von Herstellermarken Führungskonzept Marktwirkungskonzept Markenversprechen Markenidentität Markenerwartungen Markenimage Marke-KundenBeziehung Markenverhalten Selbstbild der internen Zielgruppen Markenerlebnis Fremdbild der externen Zielgruppen Abbildung 1: Grundkonzept der identitätsbasierten Markenführung Quelle: In Anlehnung an MEFFERT/BURMANN (1996), S.

Die Erzielung eines zur Markenidentität konsistenten Absatzmittlerverhaltens zur Bindung von Kunden erscheint für Premiummarken von besonders hoher Relevanz zu sein. Es soll daher festgehalten werden, dass mit dem Bereich der Premiummarken eine Markenkategorie identifiziert werden konnte, die sich für die vorliegende Untersuchung in besonderem Maße eignet. 3 Eingrenzung des Untersuchungsbereichs Eine weitere Eingrenzung des Untersuchungsbereichs erscheint zweckmäßig, weil die hier zu untersuchende Fragestellung für unterschiedliche Branchen und Marken eine unterschiedlich hohe Relevanz aufweist.

Download PDF sample

Absatzmittlergerichtetes, identitätsbasiertes Markenmanagement by Philip Maloney, Prof. Dr. Christoph Burmann


by Kevin
4.4

Rated 4.27 of 5 – based on 6 votes